Teppichweberei

Neuausrichtung nach Firmenübergabe

Ausgangssituation:

Eine alteingesessene Teppichweberei, die Naturstoffe (Schafwolle) verarbeitet, steht vor der Übergabe an die neue Generation. Diese möchte das Unternehmen zukunftsfit machen. Der Betrieb setzte bisher auf Qualität, B2B und Regionalität, hat die wichtigen Abwicklungsschritte (Einkauf, Verkauf, Buchhaltung, etc) digital abgebildet, jedoch keine weiterführenden Digitalisierungsschritte unternommen. Die zukünftige Unternehmensstrategie sollte einen überregionalen Markt adressieren, auch den Endkunden direkt ansprechen und die Produktvielfalt durch das Feedback und Ideen der Kunden erweitern. Ebenfalls sollte die Abwicklung des Backoffice effizienter werden.


Strategischer Blickwinkel:

- Adressierung der überregionalen Märkte: Ausweitung der Zielmärkte auf national und auch international
- Erweiterung der Zielkunden auf Direktgeschäft mit Endkunden
- Integration der Kunden und deren Ideen zur Weiterentwicklung von Design und Portfolio nutzen
- Effizienzsteigerung in der Abwicklung

Teppichweberei

Neuausrichtung nach Firmenübergabe

Herausforderungen entlang der Wertschöpfungskette:

Herausforderungen Bevorzugter Einsatzbereich
1. Wie kommen wir zu kundenindividuellen Designs? Innovation
Kunde
2. Wie können wir das Vertriebsgebiet erweitern - überregional, international? Lieferkette
Kunde
3. Wie können wir die neuen Medien für Marketing und Vertrieb einsetzen? Kunde
Service

Teppichweberei

Neuausrichtung nach Firmenübergabe

Mögliche Lösungsansätze

Digitalkarten Projektideen
Social Media 4 Co-Creation
Von den Vorschlägen der Kunden lernen!
Online Shop
Online-Shop für globalen Vertrieb aufbauen!
Online Marketing
Online Marketing Strategie etablieren!