Individualisierte Kosmetik

Kosmetik personalisieren

Ausgangssituation:

Als Arzt setze ich schon lange auf Prävention zur Erhaltung der Gesundheit. Dabei mache ich sehr gute Erfahrungen damit, die individuelle Situation des Menschen zu verstehen und dann die richtigen Maßnahmen vorzuschlagen.
Nachdem Wohlbefinden und Aussehen eng miteinander verbunden sind, ist die Überlegung, mein Angebot in Richtung von Kosmetik und insbesondere Pflegeprodukten zu erweitern. Die bisher am Markt verfügbaren Produkte entsprechen jedoch bei weitem nicht meinen Anforderungen, z.B. junge Haut, trockene Haut, fette Haut. Damit werde ich meinem Anspruch zur Individualisierung nicht gerecht.


Strategischer Blickwinkel:

Aus den ersten Überlegungen zur Erweiterung des Angebotes in Richtung Pflegeberatung und Pflegeprodukten haben sich folgende Überlegungen zur strategischen Ausrichtung ergeben:
- Maximale Wirksamkeit durch individualisierte, genau auf die Person abgestimmte Zusammenstellung der Produkte und Zusammensetzung des Einzelprodukts
- Erstellung eines Profils als Checkpunkte zur Ermittlung der individuellen Anforderungen
- Herstellung der auf die Person genau abgestimmten Pflegeprodukte (vollkommen individualisiert)

Individualisierte Kosmetik

Kosmetik personalisieren

Herausforderungen entlang der Wertschöpfungskette:

Herausforderungen Bevorzugter Einsatzbereich
1. Wie ermittle ich die Anforderungen? Welche Faktoren sind maßgebend für die richtige Zusammensetzung? Innovation
2. Wie kann ich kostengünstig und rasch produzieren? Lieferkette
Produktion
3. Wie selektiere ich die potenziellen Kunden? Kunde
4. Wie kann ich die Nachbetreuung organisieren? Service

Individualisierte Kosmetik

Kosmetik personalisieren

Mögliche Lösungsansätze

Digitalkarten Projektideen