Automotive Zulieferer – Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie

Statements:

- Die Einbindung der Standorte und der Verantwortlichen an den Standorten finde ich sehr hilfreich - steigert die Identifikation.
- "I like the cards - tengible solutions"
- Gut strukturiertes Vorgehen. Cards boost the ideas.
- Unser Gefühl zu den kritischen und Schlüsselpunkten wurde bestätigt.
- Zuerst skeptisch, dann zufrieden mit Outcome.

Im Auftrag des Vorstands soll für das Unternehmen eine umfassende Digitalisierungsstrategie erstellt werden. Dabei wird von den Leitlinien der Unternehmensstrategie ausgegangen. In der Strategieerarbeitung werden alle Hauptprozessbereiche sowie -standorte integriert und in fokussierten Workshops bearbeitet.

Ergebnis: Mehr als 100 Projektideen werden erarbeitet sowie Hauptprojekte abgeleitet.

Kurzbeschreibung des Kunden:

Der Kunde ist eine in­ter­na­tio­na­le Un­ter­neh­mens­grup­pe, die hoch­qua­li­ta­tive­ und­ tech­no­lo­gisch ­an­spruchs­vol­le­ Dräh­te, ­Ka­bel­ und­ Lei­tungs­sys­te­me ­für­ An­wen­dun­gen ­in­ den Bereichen Automotive und Industrie herstellt.

Automotive Zulieferer – Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie

Herausforderungen:

Schwankende Auftragslage sowie die Veränderungen in der Automobilindustrie mit den vier Megatrends - alternative Antriebe, autonomes Fahren, Connectivity und alternative Mobilitätskonzepte - führen zu veränderten Anforderungen für das Unternehmen.

Mitarbeiter:

über 4000

Branche:

Automobilindustrie, Elektrotechnik & Elektronik

Standorte:

Österreich, Deutschland, Tschechien, Moldau, USA, Mexiko, China

Nutzen für das Unternehmen:

- Transparenz zu den Herausforderungen und Lösungen.
- Identifikation der Verantwortlichen durch Einbeziehung.
- Schwerpunktprojekte liegen am Tisch.

Automotive Zulieferer – Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie

Lösungen und Umsetzung:

Die Erstellung der Digitalisierungsstrategie erfolgt mittels der Methodik Digital Excellence Navigator.

- Schulung des internen Teams in der Anwendung der Methodik Digital Excellence Navigator.
- Identifikation der Stakeholder und Einbindung in das Workshopvorgehen.
- Durchführung von 16 Ideation-Workshops durch das interne Projektteam. - Dabei wird auf die globalen Hauptprozesse und die Hauptstandorte sowie die Geschäftsführung fokussiert.
- Digital Excellence Team unterstützt die Workshops an großen Standorten.

Konsolidierung der Ergebnisse und Selektion der Hauptprojekte.


Creative Process Müller GmbH

Sir-Karl-Popper Straße 23, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
T: 06641005335
E: udo.mueller@creativeprocess.at
WWW: www.creativeprocess.at